biokreis
Termine
28.04.2019
Zeit: ab 11 Uhr
Ort: Klosterhof Bünghausen, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, NRW

Praxisseminar Hühnerhaltung

Eier von eigenen Hühnern? Warum eigentlich nicht! Immer mehr Menschen interessieren sich für die eigene Hühnerhaltung – im Garten, auf der Obstwiese, auf der nahen Weide, im eigenen Mobilstall. Wer Hühner hält, freut sich nicht nur regelmäßig über frische Eier. Wer größer einsteigt, kann auch beste Bio-Eier vermarkten. Dieses Praxisseminar informiert über die Grundlagen der Hühnerhaltung – es eignet sich also für alle, die mit der Hühnerhaltung liebäugeln. Denn nicht alles kann man sich anlesen, manchmal helfen die Tipps von Praktikern. Die gibt es hier auf diesem Workshop.

Hühnerhaltung ist möglich – das Praxisseminar als Start auf dem Weg zum leckeren Frühstücksei.
Welche Hühnerrassen eignen sich für welche Art der Hühnerhaltung, wo darf ich überhaupt Hühner halten, welche Bedürfnisse haben Hühner und wie bleiben sie gesund, welche Anforderungen stellt die Lebensmittelhygiene – all dies sind Fragen, die am 28. April behandelt werden. Denn Hühner sind nur dann zuverlässige Eierlieferanten, wenn sie sich wirklich wohl fühlen. Dann aber sind es lebendige und immer interessante Grundstücksbewohner. Hühner eigenen sich für Familien, Schulen und KiTas, können doch Kinder schon früh erleben, wo das Ei herkommt, wie Küken groß werden, … Der Workshop legt die Grundlagen dafür.
Eine Teilnahmebestätigung kann auf Wunsch ausgestellt werden.

Das erwartet Sie:

  • Informationen zu verschiedenen Hühnerrassen und deren Eigenschaften
  • Grundlagen der Hühnerhaltung / Grundbedürfnisse der Hühner
  • Gesundheit und Hygiene
  • Kükenaufzucht
  • Tipps und Wissen zum Lebensmittel Ei / Lebensmittelhygiene und gesetzl. Grundlagen
  • Information zu Stallsystemen / Besichtigung des Mobilen ROWA-Hühnerstalls
  • Kleiner Imbiss

Und so geht‘s:
Das Praxisseminar beginnt um 11 Uhr bei uns am Stall. Eine Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie mit erfolgter Anmeldung. Durch den Tag führen Sie Peter Schmidt (Betriebsleiter) und Susanne Schulte, die die Hühner tagtäglich betreut. Es ist genug Raum für ihre Fragen. Das Praxisseminar endet mit einem kleinen Imbiss gegen 14.00 Uhr. Anmelden können Sie sich gerne per Mail an info@klosterbauer.de.

Kosten:
Für die Teilnahme am Praxisseminar berechnen wir 30 Euro/Person (incl. MwSt.).
Der Preis beinhaltet die Verkostungen wie auch Getränke (Kaffee, Tee, Kaltgetränke) während der Seminarzeit. Die Teilnahmegebühren überweisen Sie bitte bei der Anmeldung oder bringen sie nach Absprache bar mit.

Interesse?
Nehmen Sie Kontakt auf per Mail oder Telefon: info@klosterbauer.de; T: 02261 78369

Seminar-Veranstalter:
Das Seminar wird veranstaltet vom Klosterhof Bünghausen gemeinsam mit dem Biokreis Erzeugerring NRW e.V.. Biokreis NRW vertritt rund bäuerliche 180 Bio-Betriebe. Infos: www.klosterbauer.de

 
20.06.2019
Ort:

Besichtigung Öko-Silomaisversuche

Besichtigung der Öko-Silomaisversuche der LWK Niedersachsen mit Berater Markus Mücke.

Anschließend Mittagessen und Rundgang Sortenversuche (Getreide, Leguminosen, Kartoffeln, etc.) auf dem Biobetrieb der Hochschule Osnabrück.

Einladung folgt, weitere Infos über Berater Jörn Bender unter Tel. 05226-5942952 oder bender@biokreis.de

 
07.05.2019
Zeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
Ort: Schepershof, Windrather Straße 134, 42553 Velbert, NRW

Infotag „Horntragendes Öko-Milchvieh züchten“

Die Zucht auf genetische Hornlosigkeit bedroht die Existenz horntragender Rinder. Die Intensität der Hornloszucht ist bei den Rassen Holstein-Schwarzbunt und Holstein-Rotbunt am größten: In beiden Rassen könnte es bereits im Jahr 2022 keine Zuchtbullen mehr geben, welche die Genetik für Hörner weitervererben. Um sicherzustellen, dass weiterhin Zuchttiere mit Hörnergenetik vorhanden sind, muss die Zucht horntragender Rinder verbandsübergreifend unterstützt werden. Dazu braucht es Informationen sowie Beratung und Kontakte zu anderen Züchtern. Aus diesem Anlass findet der Infotag zur Zucht horntragenden Öko-Milchviehs auf dem Schepershof statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, wir erheben eine Verpflegungspauschale in Höhe von 15 €. Weitere Termine in anderen Regionen Deutschlands werden geplant. Am 5. Mai 2019 findet ein Infotag auf dem Hof Schwalmtal in Hessen statt.


Programm
9:30 Uhr: Ankunft und Begrüßung auf dem Schepershof
10:00 -12:30 Uhr: Vortrag von Hans-Josef Kremer, Demeter-Berater
- Wie ist das Problem der genetischen Hornlosigkeit entstanden?
- Bei welchen Rassen droht genetische Hornlosigkeit?
- Situation auf den Demeter-Betrieben
- Möglichkeiten horntragende Rinder zu sichern
- Rinderzüchtung für den Ökolandbau
- Kuhfamilienzucht – Eine Methode für die ökologische Milchviehzucht
- Austausch, Diskussion, Fragen
12:30-14:00 Uhr: Mittagessen
14:00-16:00 Uhr: Praxis (Betriebsvorstellung, Herde besichtigen, Zucht erläutern)
16:00-16:30 Uhr: Abschluss (weiterer Beratungsbedarf? Netzwerken)
16:30 Uhr: Ende


Anmeldung

Eine Anmeldung bis zum 20. April 2019 ermöglicht uns eine bessere Planung. Für die Verpflegung wird der Unkostenbeitrag (15 €) vor Ort eingesammelt. Anmeldung bitte an Katrin Bader; per Mail: katrin.bader@demeter.de; Fax: + 49(0)6155-8469-11; Tel.: 06155-8469-45 (Mo & Di, 9 -14 Uhr)

 
27.04.2019 bis 28.04.2019
Zeit: ab 10 Uhr
Ort: Schloss Türnich, Schloss Türnich 1, 50169 Kerpen-Türnich

Biogartenmesse

Erleben Sie nachhaltige Gartenkultur + Lebensart im besonderen Ambiente: mit Bio-Pflanzenmarkt, Rosen, einheimische Wildgewächse, mediterrane Kübelpflanzen, Stauden, Saatgut, Kräuter und Produkte zur ökologischen Gartenpflege. Nachhaltige Lebensart mit Kunsthandwerkern, Manufakturen, die ihre Ware selbst herstellen oder das Fair-Trade-Siegel tragen: Hängematten, Gartenmöbel, Skulpturen, Feinkost, Dekoration, Mode, Accessoires, Werkzeuge zur ökologisch, nachhaltigen Gartenpflege sowie viele nützliche und wertige Artikel, die Garten und Freizeit verbinden. Bitte beachten Sie vor Ihrem Besuch der Biogartenmesse die aktuelle Ausstellerliste (Veröffentlichung ca. eine Woche vor dem Veranstaltungstermin). Wir erwarten rund 80 Aussteller.

Ein gesunder und fruchtbarer Garten- und Ackerboden ist Grundlage allen Lebens. Auf meist nur 30 cm lebendige Bodenschicht, die Haut unserer Erde, wächst in Verbindung mit der Sonnenkraft alles pflanzliche Leben. Der Boden lebt, hat eine ökologisch wünschenswerte, hohe Fruchtbarkeit und seinen ganz eigenen Charakter. Er muss mit einer durch Achtsamkeit geleiteten Betrachtung pfleglich behandelt werden. Doch was bedeuten Bodenfruchtbarkeit, Humusgehalt, Bodenanalyse, Bodenverbesserung uvm. im Bioanbau? Wir betrachten den Garten- und Ackerboden im Rahmen der Biogartenmessen mit Vorträgen, Workshops und Aktionen für Erwachsene und Kinder, aus botanischer, ökologischer und wirtschaftlicher Sicht.

Mehr Informationen hier

 
12.05.2019
Zeit: 10 bis 18 Uhr
Ort: LVR-Freilichtmuseum Lindlar, 51789 Lindlar, NRW

Bergischer Schäfertag

Die Interessensgemeinschaft Oberbergischer Schafzüchter (IGOS) ist auf dem Bergischen Schäfertag in Lindlar mit unterschiedlichen Schafrassen und Hütehund-Vorführungen vertreten. Es wird eine Tierschau, Rahmenprogramm und einen kleinen mit Markt geben.

https://freilichtmuseum-lindlar.lvr.de/

 
04.05.2019
Zeit: 9.45 bis 14.30 Uhr
Ort: Mühlenwinkel 1, 33428 Harsewinkel, NRW

Tagesfahrt zur Firma Claas

Werksbesichtigung beim Landmaschinenhersteller Claas in Harsewinkel mit anschließendem gemeinsamen Mittagessen. Eigenanreise, ggf. mit Fahrgemeinschaften.

Werksbesichtigung Fa. Claas

Samstag, 04.05.2019

Eigenanreise/-rückreise mit eigenem PKW/Fahrgemeinschaften

  • 9.45 Uhr: Treffen bei der Fa. Claas in Harsewinkel, Mühlenwinkel 1, 33428 Harsewinkel
  • 10 Uhr: Beginn der Werksführung, Dauer ca. 2,5 h
  • 13.30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen im Raum Harsewinkel
  • 14.30 Uhr: Ende des Besichtigungsprogrammes

WICHTIGER HINWEIS: Zur Besichtigung bei der Fa. Claas sind nur Teilnehmer ab 14 Jahren zugelassen!!!

Anmeldung in der Geschäftsstelle des Biokreis Erzeugerring NRW, Tel.: 0 27 33 / 12 44 55, nrw@biokreis.de

 
04.05.2019 bis 05.05.2019
Ort:

Exkursion für die „Junge Generation“ im Biokreis Erzeugerring NRW

Tagesfahrt zur Firma Claas mit anschließender Weiterfahrt in den Raum Osnabrück. Übernachtung vor Ort mit Betriebsbesuchen am Folgetag. Eine Einladung mit genauen Details folgt. Eigenanreise, ggf. mit Fahrgemeinschaften.

Werksbesichtigung Fa. Claas

Samstag, 4.05.2019

Eigenanreise/-rückreise mit eigenem PKW/Fahrgemeinschaften

  • 9.45 Uhr: Treffen bei der Fa. Claas in Harsewinkel, Mühlenwinkel 1, 33428 Harsewinkel
  • 10 Uhr: Beginn der Werksführung, Dauer ca. 2,5 h
  • 13.30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen im Raum Harsewinkel
  • 14.30 Uhr: Ende des Besichtigungsprogrammes, für die „Junge Generation“ Weiterfahrt nach Melle

WICHTIGER HINWEIS: Zur Besichtigung bei der Fa. Claas sind nur Teilnehmer ab 14 Jahren zugelassen!!!

Treffen der „Jungen Generation“ im Biokreis NRW/Niedersachsen

Samstag, 4.05.2019

  • 15.30 Uhr: Besichtigung Biokreis-Betrieb Werner u. Jessica Meierfrankenfeld (Milchvieh, Grünland, Ackerbau), Westendorfer Str. 6, 49328 Melle-Westendorf
  • 16.30 Uhr: Fahrt zum Hotel und Einchecken
  • 18.00 Uhr: Besichtigung Biokreis-Betrieb Carl-Philipp u. Therese Brinkmeyer (Geflügelhaltung, Rinder, Ackerbau, Direktvermarktung und angedachte SoLaWi), Osnabrücker Str. 33, 49328 Melle-Sehlingdorf
  • Abendprogramm: Anschließend gemeinsames Abendessen, gemütliches Beisammensein und Diskussionen zur jungen Generation auf dem Betrieb Brinkemeyer

Sonntag, 5.05.2019

  • 10 Uhr: Eine weitere Betriebsbesichtigung in der Region oder auf dem Rückweg (Betrieb wird noch ausgewählt), Möglichkeit zum Mittagessen und Besichtigung beim Tag der offenen Tür des Traktorenvereins Melle-Meesdorf für alle die möchten.
  • Nach der Betriebsbesichtigung bzw. gegen Mittag ist dann offizielles Ende des Programms

Kosten

Die Werksbesichtigung bei der Firma Claas ist kostenlos. Kosten im Rahmen des Programms entstehen für das/die individuellen Mittagessen sowie ggf. das Abendessen und die Übernachtung.

Veranstalter / weitere Informationen

Biokreis Erzeugerring NRW e.V., Dammstraße 19, 57271 Hilchenbach, Tel. 0 27 33 / 12 44 55, E-Mail: nrw@biokreis.de
Wenn Sie Interesse an einer Fahrgemeinschaft haben, geben Sie das bitte bei der Anmeldung an. Die Anmeldung erfolgt bitte bis zum 14.04.2019 über die Geschäftsstelle in Hilchenbach.

 
28.05.2019
Ort:

Ackerbau-Feldtag

Gemeinsame Veranstaltung von Biokreis und Bioland für Interessierte an Kartoffeln und Zuckerrüben im Raum Melle/Herford. Einladung folgt. Ansprechpartner ist Biokreis-Berater Jörn Bender, Tel.: 0 52 26 / 5 94 29 52, bender@biokreis.de

 
 
Aktuelle Ausgabe:
April 2019: Landwirtschaft 4.0
<p>
	Wir haben es satt!-Jugendfestival</p>

Wir haben es satt!-Jugendfestival