biokreis
Aktuelles
21.01.2019
Ausbau der politischen Interessenarbeit: Biokreis-Hauptstadtbüro eröffnet

Der Biokreis ist seit Januar 2019 mit einem Büro in Berlin vertreten: Am 17. Januar wurde es in der Marienstraße 19-20 Straße im Stadtteil Mitte offiziell eröffnet. Das Büro, das in einem Haus mit den Räumen des Bunds für Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) zu finden ist, dient als zweite Geschäftsstelle des Biokreis Bundesverband sowie als Geschäftsstelle des im Juli 2018 neu gegründeten Biokreis Erzeugerring Nord-Ost.

Zur Eröffnung waren wichtige Vertreter der Bio-Branche anwesend:  Den BÖLW vertraten Vorstandsvorsitzender Felix Prinz zu Löwenstein und Referent für Landwirtschaft Kevin Smith-Weißmann. Auch Naturland-Präsident Hubert Heigl, Demeter-Vorstand Johannes Kamps-Bender, Gerald Herrmann von Organic Services und Sepp Amerstorfer aus Österreich nahmen an der feierlichen Runde teil. Peter Boysen, geschäftsführender Vorstand bei Bioland, ließ sich kurzfristig entschuldigen. Doch sein Glückwünsch, ebenso wie die guten Wünsche weiterer Verbände und Akteure der Bio-Branche, erreichten den Biokreis auf mündlichem wie schriftlichem Weg.

Vom Biokreis waren neben Geschäftsführer Sepp Brunnbauer die Vorstandsmitglieder Gottfried Erves und Daniel Willnat, außerdem Bundesmilchsprecher Sepp Forstner sowie Markus Heck und Johannes Bexten vom Vorstand des Biokreis Erzeugerring Nord-Ost anwesend.

Nach einer Begrüßung durch Jana Werner, die das Biokreis-Büro in Berlin leitet, übernahm Gottfried Erves das Wort. Der bundespolitische Sprecher des Biokreis betonte vor allem, wie wichtig die Präsenz des Biokreis und des Biokreis Erzeugerring Nord-Ost in Berlin sei: „So können wir die Interessen unserer Mitglieder in Zukunft aktiv und nah am politischen Geschehen in Berlin vertreten.“ Biokreis-Geschäftsführer Sepp Brunnbauer fügte hinzu: „Wir als Biokreis möchten uns in der Sacharbeit des BÖLW stärker inhaltlich einbringen. Jetzt werden wir mehr Präsenz zeigen können. Wir freuen uns, dass Jana Werner dafür als kompetente Mitarbeiterin vor Ort ist.“

Auch Felix Prinz zu Löwenstein sieht der intensiveren Zusammenarbeit mit dem Biokreis positiv entgegen. „Es reicht nicht, dass wir draußen auf unseren Feldern das Richtige machen. Wir brauchen andere Rahmenbedingungen in der Politik. Daher begrüßen wir die Investition des Biokreis in das Hauptstadtbüro und in die politische Arbeit. Wir freuen uns auf den Input des Biokreis in die gemeinsame Arbeit des BÖLW.“

   
Genussrechte für die neue Käserei - ökologisch, regional & gewinnbringend (26.07.2019)
NRW Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser zu Besuch bei Biokreis-Bauer Bernd Eichert (24.07.2019)
Aktionstage Ökolandbau NRW 2019: Bio-Bauern in NRW öffnen ab 31. August Türen und Tore (19.07.2019)
Bio zum Erleben und Mitmachen: Bio-Erlebnistage in Bayern starten am 31. August (17.07.2019)
Spende der Zukunftsstiftung BioMarkt für den Biokreis und die heimische Bio-Imkerei (10.07.2019)
Öko-Feldtage auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen nahe Kassel: Ökologische Landwirtschaft hautnah erleben (26.06.2019)
   
   
alle Meldungen anzeigen
   
 
Aktuelle Ausgabe:
August 2019: Fleisch - von der Weide auf den Teller