biokreis
Aktuelles
20.02.2013
Preisträger regional & fair 2013

Auf der BioFach in Nürnberg  zeichnete der Biokreis zwei im vergangenen Jahr neu dazugekommene, besonders herausragende Zeichennehmer mit dem regional & fair-Preis aus: Die Metzgerei Kammermeier aus Hauzenberg (Lkr. Passau) und die Honig Erzeugergemeinschaft Regensburg mit Sitz in Regenstauf. Seit 2007 vergibt der Biokreis das Siegel regional & fair an Betriebe, die maximal nachhaltige Lebensmittel herstellen: aus ökologisch erzeugten Rohstoffen aus der Region und unter fairen Bedingungen für alle Beteiligten.

Je drei bis vier Lämmer und Schweine, sowie mindestens ein Großvieh werden pro Woche in einem separaten Anbau für die „Bioline“ der Metzgerei Kammermeier in Kropfmühl bei Hauzenberg geschlachtet und verarbeitet. Sie stammen alle von Biokreis-Betrieben aus der Umgebung – Tierhalter und Metzger kennen sich. Die hochwertigen Wurst- und Fleischwaren werden wiederum in der Region vermarktet. Gerade auch junge Leute kommen zunehmend extra wegen der Bio-Produkte ins Hauptgeschäft nach Kropfmühl – die Biosparte macht inzwischen einen Anteil von 25% an der gesamten Metzgerei aus. Zusätzlich hat Metzgermeister Hubert Kammermeier für den gesamten Betrieb ein ausgeklügeltes Energie- und Wassermanagement entwickelt, das mit Wärme-Rückgewinnung, Strom aus erneuerbaren Energien, Wasserstoppern, modernen Wurstduschen und vielen weiteren Maßnahmen für eine beeindruckend niedrige und nachhaltige Verbrauchsbilanz sorgt.

Die Honig Erzeugergemeinschaft Regensburg mit ihrem Vorsitzenden Helmut Prenzyna nimmt pro Jahr den Honig von rund 100 Imkern auf, die maximal 200 km entfernt vom Lager in Regenstauf arbeiten. So kommen jährlich, je nach Erntejahr, zwischen 200 und 600 t Honig zusammen, etwas mehr als die Hälfte davon in Bio-Qualität. Helmut Prenzyna bezeichnet die Erzeugergemeinschaft als „imkerliche Selbsthilfeeinrichtung“: Er sorgt in Zusammenarbeit mit dem Biokreis dafür, den Bio-Honig bestmöglich zu vermarkten, sodass die Imker einen fairen Preis erhalten. Auch in der Lagerhaltung in Regenstauf wird viel Wert auf Ökologie gelegt: Auf dem Dach erzeugt eine Photovoltaikanlage ca. 25 kW Sonnenstrom, das Gerät zur notwendigen Feuchtigkeitsreduzierung arbeitet besonders energiesparsam.  

Biokreis-Vorstandsvorsitzender Hans Meier überreichte zusammen mit Biokreis-Geschäftsführer Sepp Brunnbauer am 14. Februar den Preisträgern die regional & fair-Tontafeln. Brunnbauer: „Unternehmungen wie die Metzgerei Kammermeier oder die Honig-Erzeugergemeinschaft Regensburg zeigen: Es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf die Ideen und das sinnvolle Ausschöpfen von vorhandenem Potenzial. Auch das Siegel regional & fair war 2007 erstmal eine Idee – inzwischen nutzen über 50 Betriebe das Zeichen für ihre Produkte. Damit zeigen sie ihren Kunden, dass rundum nachhaltig erzeugte Lebensmittel keine Utopie, sondern vielmehr die Zukunft unserer Ernährung sind.“

Foto (v.l.n.r.): Hubert Kammermeier und Thomas Stärfl (beide Metzgermeister, Metzgerei Kammermeier), Hans Meier (Biokreis-Vorstandsvorsitzender), Helmut Prenzyna (Vorsitzender Honig Erzeugergemeinschaft Regensburg), Sepp Brunnbauer (Biokreis-Geschäftsführer).

   
Biokreis und dennree engagieren sich für die Bio-Imkerei - Spendenübergabe auf der Biofach (21.02.2017)
Biokreis verleiht Auszeichnung für regionalen und fairen Ökolandbau (17.02.2017)
Biokreis auf der Biofach von 15. bis 18.02.2017: Wir schaffen Zukunft in Deutschland! (08.02.2017)
Schmidts Tierwohllabel ist eine Farce! Biokreis fordert Kennzeichnungspflicht für Fleisch (03.02.2017)
Biokreis feiert erfolgreichstes Jahr seiner Geschichte (19.01.2017)
Bio-Milch aus dem Allgäu: Biokreis-Bauern gründen Milchliefergemeinschaft (13.01.2017)
   
   
alle Meldungen anzeigen
   
 
Aktuelle Ausgabe:
April 2017
<p>
	 </p>
<p>
	 </p>

 

 

<p>
	<strong>Noch bis zum 9. Juni Eure Veranstaltung für die Öko-Erlebnistage anmelden!</strong></p>
<p>
	 </p>

Noch bis zum 9. Juni Eure Veranstaltung für die Öko-Erlebnistage anmelden!

 

<p>
	<strong>Besucht uns am 21./22. Juni bei den Öko-Feldtagen in Frankenhausen!</strong></p>
<p>
	 </p>

Besucht uns am 21./22. Juni bei den Öko-Feldtagen in Frankenhausen!