Aktuelles
07.09.2012
32 Verbände fordern von Bundesregierung gesellschaftsfähige EU-Agrarpolitik ein

32 Verbände fordern von Bundesregierung gesellschaftsfähige EU-Agrarpolitik ein.
Berlin soll Widerstand gegen Paradigmenwechsel aufgeben. Die Milliarden
Euro Steuergelder brauchen wirksame ökologische und soziale Kriterien

In einer heute veröffentlichten umfangreichen Stellungnahme rufen 32 Verbände und Organisationen
dazu auf, die aktuelle Reform der EU-Agrarpolitik offensiv zu nutzen, um „weitreichende
Fehlentwicklungen in der europäischen Land- und Ernährungswirtschaft zu korrigieren“.

Die Pressemitteilung zur Stellungnahme finden Sie hier als pdf.

Die vollständige Stellungnahme finden Sie hier ebenfalls als pdf.

 

 

 


 

   
Spendenaktion der Zukunftsstiftung BioMarkt für die Bio-Imkerei im Biokreis (02.08.2017)
Anerkennung für Magazin des Biokreis: bioNachrichten-Redakteurin Ronja Zöls für Salus-Medienpreis nominiert (19.07.2017)
Biokreis-Jahresexkursion 2017 - Facetten einer wildromantischen Landschaft (15.07.2017)
Biokreis fordert: Herr Minister, lehnen Sie den Vorschlag zum neuen Bio-Recht ab! (14.07.2017)
Biokreis-Verarbeiter im Dialog (13.07.2017)
Offener Brief an den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt: Bio nach 2020 in Gefahr! (07.07.2017)
   
   
alle Meldungen anzeigen
   
 
Aktuelle Ausgabe:
August 2017
<p>
	 </p>
<p>
	 </p>

 

 

<p>
	 </p>
<p>
	 </p>

 

 

<p>
	 </p>
<p>
	 </p>