biokreis
Aktuelles
23.07.2018
Biokreis baut sein Netzwerk aus: Zwei neue Erzeugerringe gegründet

Der Biokreis hat vergangene Woche zwei neue Erzeugerringe ins Leben gerufen. Um den stetigen Zuwachs neuer Landwirte zum Verband besser bewältigen zu können, wird der Biokreis nun auch im östlichen Mitteldeutschland und im Nordosten Deutschlands Beratungsnetzwerke aufbauen. Sie sollen Biokreis-Landwirten, -Gärtnern und -Imkern sowie Umstellungsinteressierten Beratungen vor Ort anbieten und zudem die politische Interessenvertretung des Verbands auf Landesebene übernehmen.

Erzeugerring Mitteldeutschland für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Süd-Brandenburg
Am Donnerstag, den 19. Juli wurde der Erzeugerring Mitteldeutschland in Rackwitz in Sachsen gegründet. Er wird für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und die Region Süd-Brandenburg zuständig sein. Damit ist sein Einzugsbereich klar vom Erzeugerring Mitte getrennt, der weiterhin Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland betreut. Als Erster Vorsitzender ist Landwirt Dirk Barthel aus Greudnitz in Sachsen in den Vorstand gewählt worden, als Zweiter Vorsitzender Landwirt Michael Häge aus Hüttenrode in Sachsen-Anhalt. Weitere Mitglieder des Vorstands sind Landwirt Toni Berghof aus Riethgen in Thüringen sowie Landwirt und Imker Uwe Keinert aus Olbernhau, Sachsen.

Erzeugerring NordOst für Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Nord-Brandenburg
Am folgenden Tag fanden sich Biokreis-Vertreter in Severin (Domsmühl) in Mecklenburg-Vorpommern zusammen, um den Erzeugerring NordOst zu gründen, der in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Nord-Brandenburg aktiv sein wird. Zum Ersten Vorsitzenden wurde Daniel Willnat aus Zieslübbe in Mecklenburg-Vorpommern gewählt, der bei der Freiland Puten Fahrenzhausen GmbH tätig ist. Dazu kommen Landwirt Johannes Bexten aus Strasburg Mecklenburg-Vorpommern als Zweiter Vorsitzender sowie Biokreis-Berater Markus Heck aus Tessenow, Mecklenburg-Vorpommern, als weiteres Vorstandsmitglied.

Die Erzeugerringe Mitteldeutschland und NordOst ergänzen die drei bereits bestehenden Erzeugerringen Bayern, Nordrhein-Westfalen und Mitte.

Bild:
Der Vorstand des Biokreis Erzeugerrings Mitteldeutschland (von links): Toni Berghof, Uwe Keiner, Dirk Barthel, Michael Häge

   
Hanf – eine Pflanze mit Potenzial für den Ökolandbau (08.08.2018)
Biokreis zur EuGH-Entscheidung: Ökolandbau steht für natürliche genetische Vielfalt (12.07.2018)
Biokreis-Verarbeitertag in Neumarkt: Bio-Mineralwasser ist Zukunftsthema der Branche (29.06.2018)
„Back mas …!“ – Biokreis-Bäckerei Wagner investiert fünf Millionen in neuen Standort (18.04.2018)
Schnelle Hilfe zur Existenzsicherung! B.M.G.-Insolvenz – Biokreis fordert Solidarität von Branche und Politik (20.03.2018)
Mitgliederversammlung des Biokreis 2018: Klares Votum für Rinder-Weidehaltung und Orientierungswerte für Bienenhonig (12.03.2018)
   
   
alle Meldungen anzeigen
   
 
Aktuelle Ausgabe:
August 2018: Artenvielfalt
<p>
	 </p>
<p>
	 </p>

 

 

<p>
	 </p>
<p>
	 </p>