biokreis
Aktuelles
19.01.2017
Biokreis feiert erfolgreichstes Jahr seiner Geschichte

Der Biokreis hat das bisher erfolgreichste Jahr seiner Geschichte hinter sich. 2016 wuchs die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe um 14,2 Prozent auf 1142. Hinzu kommen 23 neue Lebensmittel-Produzenten – nun insgesamt 154 –, die die Rohstoffe der Bio-Bauern verarbeiten. Auch hinsichtlich der Fläche konnte der Biokreis überdurchschnittlich zulegen. Die Hektarzahl stieg um 23,9 Prozent von 39 095 im Jahr 2015 auf nun 48 435. „2016 war ein positives Jahr für die gesamte Bio-Branche. Dass der Biokreis in besonderem Maße punkten konnte, liegt unter anderem daran, dass unsere regionalen Netzwerke sowohl dem Verbraucherwunsch als auch dem Landwirt und dem Verarbeiter gerecht werden“, meint Biokreis-Geschäftsführer Sepp Brunnbauer. „Wir haben uns von einer kleinen Verbraucherbewegung langsam, aber stetig zu einem professionellen Verband mit einem qualifizierten Team und Top-Beratern entwickelt – und sind trotzdem ideell bei unseren Wurzeln geblieben.“

Biokreis erstmals nicht auf der IGW
Die Bio-Branche konnte 2016 insgesamt zulegen. Aufgrund des schlechten Milchpreises auf dem konventionellen Markt haben viele Milch-Bauern auf Bio umgestellt. Auch beim Biokreis war der Anteil der neu gewonnenen Milch-Bauern überdurchschnittlich hoch. Insgesamt war der Zuwachs an Biokreis-Landwirten in Bayern am größten.
Künftig wird der Biokreis seinen eingeschlagenen Weg weitergehen und die eigenen Kernkompetenzen noch vertiefen. „Unser Konzept sieht vor, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren: Beratung für Landwirte und Verarbeiter, Fachveranstaltungen und Workshops, politische Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Präsenz auf den einschlägigen Bio-Fachmessen, wo wir unser Zielpublikum antreffen“, erklärt Sepp Brunnbauer. In diesem Jahr ist der Verband daher auch erstmals nicht auf der Publikumsmesse Grüne Woche vertreten. Sepp Brunnbauer betont allerdings, offen zu sein für Neues, auch für neue Konzepte für die Grüne Woche.

   
Bestes Bio aus Bayern – drei Mal Biokreis!!! (22.01.2018)
Neues Varroa-Mittel: Biokreis ist skeptisch gegenüber Lithiumchlorid gegen Honigbienenparasiten (19.01.2018)
Biokreis federführend bei AG Tierwohl der Ökoverbände – Echtes Tierwohl basiert auf vier Säulen (01.12.2017)
Biokreis fordert Rücktritt von Minister Christian Schmidt! (29.11.2017)
Großer Biokreis-Imkertag widmet sich Rückständen im Bienenwachs (21.11.2017)
Rotes Höhenvieh – heimische Spezialität für die Fleischtheke: Vermarktungsprojekt von Biofleisch NRW e.G und Biokreis Erzeugerring NRW e.V. (15.11.2017)
   
   
alle Meldungen anzeigen
   
 
Aktuelle Ausgabe:
Dezember 2017
<p>
	<strong>Besucht uns auf der Biofach am Stand 7-151!</strong></p>
<p>
	 </p>

Besucht uns auf der Biofach am Stand 7-151!

 

<p>
	<strong>Der Biokreis unterstützt die Initiative "Foodprint" von Rapunzel für Saatgutvielfalt und eine gentechnikfreie Welt!</strong></p>
<p>
	 </p>

Der Biokreis unterstützt die Initiative "Foodprint" von Rapunzel für Saatgutvielfalt und eine gentechnikfreie Welt!

 

<p>
	<strong>Kommt am 20. Januar nach Berlin zur "Wir haben es satt"-Demo!</strong></p>
<p>
	 </p>

Kommt am 20. Januar nach Berlin zur "Wir haben es satt"-Demo!