biokreis
Aktuelles
30.11.2015
Neue Broschüre "Ackerwildkräuter fördern"

Heute gilt mehr als ein Drittel der Ackerwildkraut-Arten als gefährdet, einige sind sogar schon ausgestorben. Seltene Ackerwildkräuter sind Kostbarkeiten, die Nahrung für eine Vielzahl von Insekten bieten, von denen zum Beispiel Rebhühner wieder profitieren. Sie tragen zur Bereicherung des Lebensraums Feldflur bei.
Und: Sie brauchen aufgeschlossene Bäuerinnen und Bauern, die bereit sind, ihnen einen Lebensraum zu geben.
Eine Gemeinschaftsbroschüre von BUND Naturschutz, der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, dem Deutschen Verband für Landschaftspflege, Biokreis, Bioland, demeter und Naturland gibt Infos und Tipps für die landwirtschaftliche Praxis.

Die Broschüre sowie weitere Infos zum Gemeinschaftsprojekt finden Sie unter:
www.bund-naturschutz.de/landwirtschaft/ackerwildkraeuter.html

   
Biokreis-Direktvermarkter als Gewinner auf der Biofach 2018 (19.02.2018)
Wer wird Landwirtschaftsminister/in? Die Forderungen des Biokreis (07.02.2018)
Bestes Bio aus Bayern – drei Mal Biokreis!!! (22.01.2018)
Neues Varroa-Mittel: Biokreis ist skeptisch gegenüber Lithiumchlorid gegen Honigbienenparasiten (19.01.2018)
Biokreis federführend bei AG Tierwohl der Ökoverbände – Echtes Tierwohl basiert auf vier Säulen (01.12.2017)
Biokreis fordert Rücktritt von Minister Christian Schmidt! (29.11.2017)
   
   
alle Meldungen anzeigen
   
 
Aktuelle Ausgabe:
Februar 2018
<p>
	<strong>Der Biokreis unterstützt die Initiative "Foodprint" von Rapunzel für Saatgutvielfalt und eine gentechnikfreie Welt!</strong></p>
<p>
	 </p>

Der Biokreis unterstützt die Initiative "Foodprint" von Rapunzel für Saatgutvielfalt und eine gentechnikfreie Welt!